Vatikan im 8. Jahrhundert

image-9661910-08_Vatikan_Pippinsche_Schenkung-9bf31.jpg
Darstellung der Pippinschen Schenkung in Quierzy
Als Pippin III. 751 zum König der Franken gewählt wurde, liess er sich von Papst Zacharias die Wahl bestätigen. Dadurch wurden die Karolinger als Königsgeschlecht bestätigt. Die Expansionsbestrebungen des Langobardenkönigs Aistulf in Italien bewogen Papst Stephan II. 754 dazu, sich von Byzanz abzuwenden und die Franken als Gegenleistung für deren Legitimierung um Schutz zu bitten.

Gemälde oben von Carlo Braccesco

Geschichte des 9. Jahrhunderts

Geschichte des 7. Jahrhunderts


PETERSBASILIKA

Während der Weihnachtsmesse am 25. Dezember 800 krönte Papst Leo III. Karl den Grossen zum Kaiser. Wenige Tage später hielt Karl über die Gegner des Papstes wegen Majestätsverbrechen Gericht. Er verurteilte sie zum Tod. Auf Bitten Papst Leos wurden sie aber zu lebenslänglichem Exil begnadigt.



PÄPSTE

Sergius I.
(† 701)
Papst (687-701)



Johannes VI.
(† 705)
Papst (701-705)



Johannes VII.
(† 707)
Papst (705-707)



Sisinnius
(† 708)
Papst (708)



Konstantin I.
(† 715)
Papst (708-715)



Gregor II.
(669-731)
Papst (715-731)



Johannes
(† 741)
Gregor III.
Papst (731-741)



Zacharias
(679-752)
Papst (741-752)



Stephan (II.)
(† 752)
Papst (752)



Stephan II.
(† 757)
Papst (752-757)



Paul I.
(† 767)
Papst (757-767)



Stephan III. (IV.)
(† 772)
Papst (768-772)



Hadrian I.
(† 795)
Papst (772-795)



Leo III.
(* um 750, † 816)
Papst (795-816)