Geschichte des 18. Jahrhunderts

image-8776175-18_Hessen_Johann_Wolfgang_von_Goethe.jpg
Johann Wolfgang von Goethe (gemalt von Joseph Karl Stieler, 1828)
Johann Wolfgang von Goethe war ein berühmter deutscher Dichter und Schriftsteller, der als Vertreter des Sturm und Drang sowie der Weimarer Klassik Werke wie „Götz von Berlichingen“ (1773), „Die Leiden des jungen Werther“ (1774) und „Faust“ (1806/1832) schuf und sich auch als Naturwissenschaftler und Politiker einen Namen machte. Er wurde am 28. August 1749 in Frankfurt am Main im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb mit 82 Jahren am 22. März 1832 in Weimar.

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


Die Chronik des 18. Jahrhunderts mit den berühmten und wichtigen Persönlichkeiten, den grossen Köpfen des 18. Jahrhunderts, die in den hundert Jahren zwischen 1701 und 1800 lebten und wirkten. Zu ihnen zählen etwa Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller.










































































Nepal

Neuseeland

Nicaragua

Niederlande

Nigeria

Norwegen

Oman

Österreich

Osttimor

Paraguay

Peru

Philippinen

Polen

Portugal

Ruanda

Rumänien

Russland

Sambia

Saudi-Arabien

Schweden

Schweiz

Senegal

Serbien

Sierra Leone

Simbabwe

Slowakei

Slowenien

Spanien

Sri Lanka

Südafrika

Sudan

Suriname

Swasiland

Syrien

Tansania

Thailand

Togo

Tschad

Tschechien

Tunesien

Türkei

Uganda

Ungarn

Uruguay

Usbekistan

Vatikanstadt

Venezuela

Vereinigte Staaten

Vereinigtes Königreich

Vietnam

Weissrussland

Zentralafrikanische Republik

Zypern