Vatikan im 6. Jahrhundert

image-9683891-06_Vatikan_Gregor_der_Grosse-6512b.jpg
Gemälde von Carlo Saraceni (1579-1620)
Gregor der Grosse (Gregorius, als Papst Gregor I.; * um 540 in Rom; † 12. März 604 ebenda) war von 590 bis 604 Papst. Er gilt als einer der bedeutendsten Päpste und ist der jüngste der vier grossen lateinischen Kirchenväter der Spätantike. 1295 wurde er heiliggesprochen.

Gemälde oben von Carlo Saraceni

Geschichte des 7. Jahrhunderts

Geschichte des 5. Jahrhunderts


PETERSBASILIKA

Der mächtige Kaiser, der weiterhin eine dogmatische Einigung der Christen seines Reiches anstrebte, liess Vigilius 546 von Gardesoldaten ergreifen und nach Konstantinopel bringen, wo dieser zunächst 547 vertraulich und 553 schliesslich öffentlich dem Druck nachgab und der Verurteilung der „drei Kapitel“ durch das Zweite Konzil von Konstantinopel zustimmte.



PÄPSTE

Symmachus
(† 514)
Papst (498-514)



Hormisdas
(† 523)
Papst (514-523)



Johannes I.
(† 526)
Papst (523-526)



Felix IV. (III.)
(† 530)
Papst (526-530)



Bonifatius II.
(† 532)
Papst (530-532)



Johannes II.
(† 535)
Papst (533-535)



Agapitus I.
(† 536)
Papst (535-536)



Siverius
(† 537)
Papst (536-537)



Vigilius
(* um 500, † 555)
Papst (537-555)



Pelagius I.
(† 561)
Papst (556-561)



Johannes III.
(† 574)
Papst (561-574)



Benedikt I.
(† 579)
Papst (575-579)



Pelagius II.
(† 590)
Papst (579-590)



Gregor der Grosse
(* um 540, † 604)
Papst (590-604)