Schweiz im 6. Jahrhundert

image-9682853-06_Schweiz_Schäfer-9bf31.jpg
Gemälde von John Constable (1776-1837)
Vertreter der romantischen Malerei (Landschaftsmalerei) in England.

Geschichte des 7. Jahrhunderts

Geschichte des 5. Jahrhunderts


HERRSCHAFT DER ALEMANNEN (3. JH. BIS 746)

DIÖZESE BZW. FÜRSTBISTUM CHUR (4. JH. BIS HEUTE)

DIÖZESE BZW. FÜRSTBISTUM GENF (4. JH. BIS 1821)

DIÖZESE BZW. FÜRSTBISTUM SITTEN (4. JH. BIS 1798)

Gegen die Burgunden im Südwesten, die Bajuwaren im Osten und die Rheinfranken im Nordwesten konnten sich die Alemannen nicht behaupten, weshalb ihnen nur die Expansion in den helvetischen Raum offenstand. Ab 537 gerieten die Alemannen unter fränkische Oberhoheit.



MACHTHABER DER ALEMANNEN

Butilin
(† 554)
Herzog von Alemannien



Leuthari I.
(† 554)
Herzog von Alemannien



Haming
(539-554)
Herzog von Alemannien



Lantachar
(548)
Herzog von Alemannien



Magnachar
Herzog von Alemannien (555-565)



Vaefar
Herzog von Alemannien (565-573)



Theodefrid
(* vor 573)
Herzog von Alemannien



Leutfred I.
Herzog von Alemannien (570-587)



Uncilin
(* im 6. Jahrhundert, † 613)
Herzog von Alemannien (587-607)




MACHTHABER IN DER DIÖZESE BZW. IM FÜRSTBISTUM CHUR

Asinio
Bischof von Chur (um 451)


Valentian
(* um 480, † 548)
Bischof von Chur (um 548)



Theodor
Bischof von Chur (599-603)




MACHTHABER IN DER DIÖZESE BZW. IM FÜRSTBISTUM GENF

Maximus
Bischof von Genf (um 513 bis 523)


Pappolus
Bischof von Genf (541-549)



Salonius
Bischof von Genf (um 567 bis 573)



Cariatto
Bischof von Genf (584-585)




MACHTHABER IN DER DIÖZESE BZW. IM FÜRSTBISTUM SITTEN

Constantius
Bischof von Sitten (517)


Rufus
Bischof von Sitten (541/549)



Agricola
Bischof von Sitten (565)



Heliodorus
Bischof von Sitten (585)