Sachsen im 15. Jahrhundert

image-9471071-15_Sachsen_Albrecht_der_Beherzte.w640.jpg
Albrecht der Beherzte (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Albrecht der Beherzte (* 31. Juli 1443 in Grimma; † 12. September 1500 in Emden) war Herzog von Sachsen, Gubernator von Friesland und Begründer der albertinischen Linie des Hauses Wettin. 1472 erwarb er als ein Lehen das schlesische Herzogtum Sagan. In seiner Eigenschaft als Markgraf von Meissen wird er auch als Albrecht III. gezählt.

Porzellanwandbild oben in Dresden: "Fürstenzug": Ernst, Friedrich der Sanftmütige und Albrecht der Beherzte

Geschichte des 16. Jahrhunderts

Geschichte des 14. Jahrhunderts


KURFÜRSTENTUM SACHSEN (1356 BIS 1806)

Am 1. August 1425 wurde der Markgraf von Meissen in Budapest durch Kaiser Sigismund in den Kurfürstenstand versetzt, und er wurde mit dem Herzogtum Sachsen-Wittenberg belehnt.



MACHTHABER IM KURFÜRSTENTUM SACHSEN

Rudolf III.
(* um 1373, † 1419)
Kurfürst von Sachsen (1388-1419)



Albrecht III.
(* um 1375, † 1422)
Kurfürst von Sachsen (1419-1423)



Friedrich I. der Streitbare
(1370-1428)
Kurfürst von Sachsen (1423-1428)
Markgraf von Meissen



Friedrich II. der Sanftmütige
(1412-1464)
Kurfürst von Sachsen (1428-1464)
Landgraf von Thüringen



Ernst
(1441-1486)
Kurfürst von Sachsen (1464-1486)
Landgraf von Thüringen
Markgraf zu Meissen



Friedrich III. der Weise
(1463-1525)
Kurfürst von Sachsen (1486-1525)