Bretagne im 13. Jahrhundert

image-9526856-13_Bretagne_Peter_Mauclerc.jpg
Theobald von Champagne, Peter Mauclerc von Bretagne und Hugo von Lusignan verschwören sich gegen die Regentin Blanche von Kastilien. (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Peter von Dreux oder Peter von Braine, genannt Mauclerc (schlechter Kleriker) (* 1191; † 6. Juli 1250) war aus dem Recht seiner Frau, bzw. des gemeinsamen Sohnes Herzog von Bretagne von 1213 bis 1237 und Earl of Richmond von 1219 bis 1235.

Foto oben: Fort la Latte (Erbaut wurde die Burg im 13. Jahrhundert von der einflussreichen Familie Goyon de Matignon.)

Geschichte des 14. Jahrhunderts

Geschichte des 12. Jahrhunderts


HERZOGTUM BRETAGNE (937 BIS 1547)

Herzog Arthur I. marschierte in Poitou ein und nahm die Belagerung von Mirebeau auf. Hier wurde er jedoch 1202 von König Johann überrascht, gefangen genommen und eingekerkert. Im folgenden Jahr verschwand er unter ungeklärten Umständen. Arthurs Tod war ein zentraler Bestandteil von Shakespeares Schauspiel König Johann.



MACHTHABER IM HERZOGTUM BRETAGNE

Arthur I.
(1187-1203)
Herzog der Bretagne (1186-1203)



Guido von Thouars
(† 1213)
Herzog der Bretagne (1203-1206)



Alix von Thouars
(1200-1221)
Herzogin der Bretagne (1203-1221)



Peter Mauclerc
(1191-1250)
Herzog der Bretagne (1213-1221)



Johann I. der Rote
(1217-1286)
Herzog der Bretagne (1221-1286)



Johann II.
(1239-1305)
Herzog der Bretagne (1286-1305)