Bahamas im 18. Jahrhundert

image-9832301-18_Bahamas_Standing_Woman-45c48.w640.jpg
Gemälde des US-amerikanischen Malers William Aiken Walker (1839-1921): "Standing Woman".

Gemälde oben des englischen Malers William Hogarth (1697-1764): "Der Sohn präsentiert seinem Vater Woodes Rogers (rechts) Pläne für den Hafen von Nassau".

Bahamas im 19. Jahrhundert

Bahamas im 17. Jahrhundert


BRITISCHE KRONKOLONIE BAHAMAS (1717-1973)

Nachdem Woodes Rogers wieder Ruhe und Ordnung auf den Bahamas einkehren liess, kam es 1728 zu den ersten Parlamentswahlen und ein Jahr später am 29. September 1729 zum ersten Zusammentreffen des House of Assembly – dem Parlament.

Während des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs (1775–1783) war der Schmuggelhandel mit den Gegnern des britischen Empires ein lukratives Geschäft, obwohl die Bahamas vom 3. bis zum 17. März 1776 durch die Amerikanische Marine besetzt wurden. Nach dem Krieg flohen viele Loyalisten mit ihren Sklaven aus den USA auf die Bahamas und errichteten dort Plantagen.



MACHTHABER IN DER BRITISCHEN KRONKOLONIE BAHAMAS

Woodes Rogers
(* um 1679, † 1732)
Gouverneur der Bahamas (1717-1720)

George Phenney
Gouverneur der Bahamas (1720-1729)

Woodes Rogers
(* um 1679, † 1732)
Gouverneur der Bahamas (1729-1732)