Haiti im 18. Jahrhundert

image-8876201-18_Haiti_Toussaint_Louverture.jpg
Toussaint Louverture (gemalt von einem unbekannten Künstler)
François-Dominique Toussaint Louverture war ein auch als „Schwarzer Napoleon“ betitelter haitianischer Revolutionsführer, der in der Haitianischen Revolution für die wenige Monate nach seinem Tod 1804 erlangte Unabhängigkeit der Sklavenkolonie Haiti von der Kolonialmacht Frankreich kämpfte und dafür in Haiti als Nationalheld verehrt wird. Er wurde am 20. Mai 1743 in Cap-Haïtien in Saint-Domingue (heute Haiti) geboren und starb mit 59 Jahren am 7. April 1803 in Château de Joux bei Pontarlier in Frankreich.

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


HISPANIOLA (1492 BIS 1804)

Am 26. November 1749 wird Port-au-Prince gegründet und zur Hauptstadt gemacht. Die Behandlung der Sklaven ist sehr schlecht, es gibt wiederholt Aufstände. Beispielsweise wird im März 1758 der 18 Jahre zuvor geflohene Sklave Mackandal, der zahlreiche Aufstnde angeführt hat, zur Strafe lebendig verbrannt.