Kanada im 18. Jahrhundert

image-8907308-18_Kanada_Alexander_MacKenzie.jpg
Alexander MacKenzie (gemalt von Thomas Lawrence)
Alexander MacKenzie war ein schottischer Entdecker, der im heutigen Kanada rund 10 Jahre vor der legendären Lewis-und-Clark-Expedition als erster Weisser den amerikanischen Kontinent nördlich von Mexiko auf dem Landweg von Ost nach West durchquerte, den Pazifischen Ozean erreichte (1793) und den Nordwesten Kanadas erkundete. Er wurde 1764 in Stornoway in Schottland geboren und starb am 12. März 1820 mit 56 Jahren in Dunkeld.

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


NEUFRANKREICH (1534 BIS 1763)

PROVINZ QUÉBEC (1763 BIS 1791)

OBERKANADA (1791 BIS 1841)

NIEDERKANADA (1791 BIS 1841)

Die Briten siegen unter General James Wolfe am 13. September 1759 in der Schlacht auf der Abraham-Ebene, wo der französische Oberkommandierende Louis-Joseph de Montcalm ums Leben kommt. Die Briten erobern daraufhin die Stadt Québec und 1760 unter dem Kommando von Jeffrey Amherst auch Montreal.







MACHTHABER IN KANADA

Jeffrey Amherst
(1717-1797)
1. Baron Amherst
Militärgouverneur von Kanada
Gouverneur der Colony of Virginia
Oberbefehlshaber der britischen Armee


William Amherst
(1773-1857)
1. Earl Amherst
Baron Amherst of Montreal