Marokko im 19. Jahrhundert

image-8420576-19_Marokko_Mulai_Abd_ar_Rahman.jpg
Mulai Abd ar-Rahman (gemalt von Eugène Delacroix)
war Sultan der Alawiden in Marokko ab 1822. 1829 wurden die Atlantikhäfen Larache, Arzila und Tétouan von der österreichischen Flotte bombardiert, da marokkanische Korsaren den europäischen Seehandel im Mittelmeer und auf dem Atlantik gefährdeten. 1836 überfielen USA-Kriegsschiffe Marokko auf ähnliche Weise. Erst danach wurde die Piraterie durch Abd ar-Rahman unterbunden. Er wurde 1788 geboren und starb 1859.

SULTANAT MAROKKO (1664 BIS 1956)

Marokko wird ab 1880 zunehmend zum Objekt der Einflussnahme europäischer Grossmächte und zum Zankapfel im Wettlauf um Afrika.


MACHTHABER IM SULTANAT MAROKKO

Mulai Sulaiman
(1760-1822)
Sultan in Marokko (1798-1822)


Mulai Abd ar-Rahman
(1788-1859)
Sultan in Marokko (1822-1859)


Sidi Muhammad IV.
(1803-1873)
Sultan in Marokko (1859-1873)


Mulai al-Hassan I.
(1836-1894)
Sultan in Marokko (1873-1894)


Abd al-Aziz
(* um 1880, + 1943)
Sultan in Marokko (1894-1908)