Indien im 20. Jahrhundert

image-8179826-20_Indien_Mahatma_Gandhi.jpg
Mahatma Gandhi
Mohandas Karamchand Gandhi, so sein richtiger Name, war ein indischer Rechtsanwalt und politischer sowie geistiger Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung („Vater der Nation“) und Entwickler des Konzepts des gewaltlosen Widerstands („Satyagraha“). Er wurde am 2. Oktober 1869 in Porbandar, Gujarat in Indien geboren und starb mit 78 Jahren am 30. Januar 1948 in Neu-Delhi.

BRITISCH-INDIEN (1858 BIS 1947)

REPUBLIK INDIEN (1947 BIS HEUTE)

Unter der Führung Mahatma Gandhis kommt es in der Zwischenkriegszeit zu aktivem, aber gewaltlosem Widerstand gegen die britische Herrschaft.


MACHTHABER IN DER REPUBLIK INDIEN

Rajendra Prasad
(1884-1963)
Staatspräsident von Indien (1952-1962)


S. Radhakrishnan
(1888-1975)
Staatspräsident von Indien (1962-1967)


Zakir Hussain
(1897-1969)
Staatspräsident von Indien (1967-1969)


V. V. Giri
(1894-1980)
Staatspräsident von Indien (1969)


Muhammad Hidayatullah
(1905-1992)
Staatspräsident von Indien (1969)


V. V. Giri
(1894-1980)
Staatspräsident von Indien (1969-1974)


Fakhruddin Ali Ahmed
(1905-1977)
Staatspräsident von Indien (1974-1977)


B. D. Jatti
(1912-2002)
Staatspräsident von Indien (1977)


Neelam Sanjiva Reddy
(1913-1996)
Staatspräsident von Indien (1977-1982)


Giani Zail Singh
(1916-1994)
Staatspräsident von Indien (1982-1987)


R. Venkataraman
(1910-2009)
Staatspräsident von Indien (1987-1992)


Shankar Dayal Sharma
(1918-1999)
Staatspräsident von Indien (1992-1997)


K. R. Narayanan
(1920-2005)
Staatspräsident von Indien (1997-2002)