Guyana im 20. Jahrhundert

image-8179286-20_Guyana_Eddy_Grant.jpg
Eddy Grant
Edmond Montague Grant ist ein guyanisch-britischer Musiker und Gitarrist, der in den 1960ern als Mitglied der „The Equals“ mit seinem Song „Baby Come Back“ (1968) einen Welthit landete und als Solokünstler anschliessend Hits wie „Do You Feel My Love“ (1980), „I Don't Wanna Dance“ (1982) und „Gimme Hope Jo'anna“ (1988) hatte. Er wurde am 5. März 1948 in Plaisance in Guyana geboren.

BRITISCH-GUAYANA (1831 BIS 1966)

KOOPERATIVE REPUBLIK GUYANA (1966 BIS HEUTE)

Im Jahre 1953 intervenieren britische Truppen in Britisch-Guayana. Grossbritannien befürchtet, dass das Ehepaar Janet und Cheddi Jagan und die von ihnen gegründete People’s Progressive Party (PPP) aus Guyana ein kommunistisches Land machen wollen.


MACHTHABER IN DER KOOPERATIVEN REPUBLIK GUYANA

Edward Victor Luckhoo
(1912-1998)
Staatspräsident von Guyana (1969-1970)


Arthur Chung
(1918-2008)
Staatspräsident von Guyana (1970-1980)


Forbes Burnham
(1923-1985)
Staatspräsident von Guyana (1980-1985)


Hugh Desmond Hoyte
(1929-2002)
Staatspräsident von Guyana (1985-1992)


Cheddi Jagan
(1918-1997)
Staatspräsident von Guyana (1992-1997)


Sam Hinds
(* 1943)
Staatspräsident von Guyana (1997)


Janet Jagan
(1920-2009)
Staatspräsidentin von Guyana (1997-1999)


Bharrat Jagdeo
(* 1964)
Staatspräsident von Guyana (1999-2011)