Dschibuti im 20. Jahrhundert

image-8175656-20_Dschibuti_Hassan_Gouled_Aptidon.jpg
Hassan Gouled Aptidon
war von 1977 bis 1999 der erste Präsident von Dschibuti und zwischen Mai und Juli 1977 für kurze Zeit auch Premierminister. Er wurde am 15. Oktober 1916 in Garissa, Lughaya, Britisch-Somaliland, geboren und starb am 21. November 2006.

FRANZÖSISCHE SOMALIKÜSTE (1896 BIS 1967)

FRANZÖSISCHES AFAR- UND ISSA-TERRITORIUM (1967 BIS 1977)

REPUBLIK DSCHIBUTI (1977 BIS HEUTE)

Die Kolonie wird durch die Fertigstellung der Bahnlinie von Dschibuti-Stadt nach Addis Abeba im Jahr 1917 zum Haupthafen für Güter aus/nach Äthiopien. Sonst bleibt das Gebiet wegen des weitflächigen Wüstencharakters kaum besiedelt.


MACHTHABER IN DER REPUBLIK DSCHIBUTI

Hassan Gouled Aptidon
(1916-2006)
Staatspräsident von Dschibuti (1977-1999)


Ismail Omar Guelleh
(* 1947)
Staatspräsident von Dschibuti (seit 1999)