Dominikanische Republik im 21. Jahrhundert

image-8042749-21_Dominikanische_Republik_Juan_Luis_Guerra.jpg
Juan Luis Guerra
ist ein populärer dominikanischer Sänger, Gitarrist und Grammy-Preisträger, der international als bedeutendster Vertreter des lateinamerikanischen Merengue gilt (u. a. „Ojalá que llueva café“ 1988, „Bachata Rosa“ 1991, „Ni es lo mismo ni es igual“ 1998, „Para ti“ 2004, „La llave de mi corazón“ 2007). Er wurde am 7. Juni 1957 in Santo Domingo in der Dominikanischen Republik geboren.

DOMINIKANISCHE REPUBLIK (1844 BIS HEUTE)

Die Bevölkerung der Dominikanischen Republik stammt im Wesentlichen von frühen europäischen Einwanderern überwiegend spanischer Herkunft und von afrikanischen Sklaven ab.


MACHTHABER IN DER DOMINIKANISCHEN REPUBLIK

Hipólito Mejía
(* 1941)
Staatspräsident der Dominikanischen Republik (2000-2004)


Leonel Fernández
(* 1953)
Staatspräsident der Dominikanischen Republik (1996-2000 und 2004-2012)


Danilo Medina
(* 1951)
Staatspräsident der Dominikanischen Republik (seit 2012)