Waadt im 20. Jahrhundert

image-8222612-20_Waadt_Charles_Ferdinand_Ramuz.w640.jpg
Charles-Ferdinand Ramuz
war ein als Nationaldichter geltender und überwiegend in französischer Sprache arbeitender Schweizer Schriftsteller (u. a. „Das Dorf in den Bergen“ 1903, „Die Geschichte vom Soldaten“ 1920, „Bergsturz auf Derborence“ 1935). Er wurde am 24. September 1878 in Lausanne in der Schweiz geboren und starb am 23. Mai 1947 mit 68 Jahren in Pully, Waadt.

KANTON WAADT ALS TEIL DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT (1848 BIS HEUTE)

Während des Zweiten Weltkrieges beherbergt die Schweiz – bei einer Gesamtbevölkerung von unter vier Millionen – während kürzerer oder längerer Zeit insgesamt knapp 300.000 Schutzsuchende.