Tirol im 18. Jahrhundert

image-9307538-18_Tirol_Maria_Theresia.jpg
Maria Theresia (gemalt von Martin van Meytens)
Maria Theresia Walburga Amalia Christina von Österreich war eine Erzherzogin von Österreich (1740–1780), Königin von Ungarn und römisch-deutsche Kaiserin, die anstelle ihres Gatten Kaiser Franz I. Stephan quasi die Regierungsgeschäfte führte und ihre Stellung im nach dem Tod ihres Vaters Karl VI. ausgebrochenen Österreichischen Erbfolgekrieg behaupten musste. Sie wurde am 13. Mai 1717 in Wien geboren und starb am 29. November 1780 mit 63 Jahren in Wien.

Geschichte des 19. Jahrhunderts

Geschichte des 17. Jahrhunderts


GEFÜRSTETE GRAFSCHAFT TIROL (11. JH. BIS 1804)

1703 stiessen im Spanischen Erbfolgekrieg die Bayern nach Tirol vor, erlitten aber an der Pontlatzer Brücke bei Landeck eine Niederlage und wurden aus dem Land getrieben. 1796/97 griffen die Franzosen zum ersten Mal Tirol an und besetzten einige Ortschaften, wurden jedoch von den Tiroler Schützen vertrieben.



MACHTHABER IN DER GEFÜRSTETEN GRAFSCHAFT TIROL

Sebastian Johann Georg von Künigl
(1663-1739)
Landeshauptmann von Tirol (1695-1739)


Paris Caspar Dominicus Graf von Wolkenstein-Trostburg
(1696-1774)
Landeshauptmann von Tirol (1739-1774)


Johann Gottfried Graf Heister
(1718-1800)
Landeshauptmann von Tirol (1774-1787)


Wenzl Graf Sauer von und zu Ankenstein, Freiherr von Kosiak
(1742-1799)
Landeshauptmann von Tirol (1787-1790)


Franz Joseph Graf von Lodron-Laterano
(1745-1791)
Landeshauptmann von Tirol (1790-1791)


Joseph Graf Spaur
(1724-1793)
Landeshauptmann von Tirol (1791-1793)


Paris Graf von Wolkenstein-Rodenegg
(1740-1814)
Landeshauptmann von Tirol (1793-1806)