Türkei im 1. Jahrhundert

image-9709013-01_Türkei_Patrouille-aab32.gif
Gemälde von einem unbekannten Künstler:

Foto oben: Götterthrone und -köpfe, die König Antiochos in Gesellschaft von griechisch-persischen Göttern darstellen, auf der Ostterrasse des Grabmals auf dem Nemrut Dağı (Entstehungszeit: 69–36 v. Chr.)

Geschichte des 2. Jahrhunderts

Geschichte in vorchristlicher Zeit


BISCHÖFE VON BYZANTION (38 BIS 325)

Asia, die westlichste Provinz im römischen Anatolien, war unter den Provinzen Kleinasiens diejenige mit der grössten Zahl an Städten. Neben Ephesos, dem Sitz des Proconsuls, waren Pergamon und Smyrna die grössten Städte, aber auch Milet, Sardes, Tralleis und Mylasa waren wichtige Zentren der Administration und des Handels. Dort lebten überwiegend Griechen, während in den ländlichen Gebieten weiterhin eine vorgriechische Bevölkerung bestand. Die Städte wurden bereits ab der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts christianisiert.



BISCHÖFE VON BYZANTION

Andreas (Apostel)
Bischof von Byzantion


Stachys der Apostel
(† 54)
Bischof von Byzantion (38-54)



Onesimus
(† zwischen 68 und 95)
Bischof von Byzantion (54-68)



Polykarp I.
(† 89)
Bischof von Byzantion (71-89)



Plutarch
(† 105)
Bischof von Byzantion (89-105)