Spanien im 5. Jahrhundert

image-9688232-05_Spanien_Eurich-9bf31.w640.jpg
Stahlstich von einem unbekannten Künstler
Eurich (* um 440; † 484) war ein bedeutender König bzw. rex der Westgoten und regierte von 466 bis 484.

Gemälde oben von Francisco de Zurbarán (1598-1664): spanischer Maler aus dem Goldenen Zeitalter („Siglo de Oro“) iberischer Barockkunst.

Geschichte des 6. Jahrhunderts

Geschichte des 4. Jahrhunderts


WESTRÖMISCHES KAISERREICH (27 V. CHR. BIS 476 N. CHR.)

WESTGOTENREICH (418 BIS 711)

Im 5. Jahrhundert ging die Herrschaft in der Hispania von den Römern auf die Sueben und Westgoten über. Im Jahr 409 kam es zu einer ersten grossen Invasion von Sueben, Alanen und Vandalen. 456 fielen die Goten erstmals in Hispanien ein.



MACHTHABER IM WESTRÖMISCHEN KAISERREICH

Flavius Honorius
(384-423)
Weströmischer Kaiser (395-423)



Johannes
(† 425)
Weströmischer Kaiser (423-425)



Valentinian III.
(419-455)
Weströmischer Kaiser (425-455)



Petronius Maximus
(396-455)
Weströmischer Kaiser (455)



Avitus
(* um 385, † 457)
Weströmischer Kaiser (455-456)



Majorian
(† 461)
Weströmischer Kaiser (457-461)



Libius Severus
(† 465)
Weströmischer Kaiser (461-465)



Anthemius
(* um 420, † 472)
Weströmischer Kaiser (467-472)



Olybrius
(† 472)
Weströmischer Kaiser (472)



Glycerius
Weströmischer Kaiser (473-474)



Julius Nepos
(* um 430, † 480)
Weströmischer Kaiser (474-475)



Romulus Augustulus
(* um 460, † nach 476)
Weströmischer Kaiser (475-476)




MACHTHABER IM WESTGOTENREICH

Eurich
(* um 440, † 484)
König der Westgoten (466-484)



Alarich II.
(† 507)
König der Westgoten (484-507)