Solothurn im 20. Jahrhundert

image-8222333-20_Solothurn_Paul_Hermann_Müller.jpg
Paul Hermann Müller
war ein Schweizer Chemiker, der als erster Nicht-Mediziner 1948 mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin „für die Entdeckung der starken Wirkung von DDT als Kontaktgift gegen mehrere Arthropoden“ ausgezeichnet wurde. Er wurde am 12. Januar 1899 in Olten, Solothurn in der Schweiz geboren und starb mit 66 Jahren am 12. Oktober 1965 in Basel.

KANTON SOLOTHURN ALS TEIL DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT (1848 BIS HEUTE)

Ein wohlkalkuliertes Risiko hat der General auf sich genommen, als er mit allen Offizieren mit nur einem Schiff auf das Rütli übersetzt. Es soll den Offizieren zeigen, dass sie alle ein gemeinsames Ziel haben: Die Verteidigung gegen jeden Gegner, bis zum letzten Mann. „Solange ein Soldat noch Munition hat, muss er diese einsetzen, hat er keine Munition mehr, so soll er seine Waffe mit aufgesetztem Bajonett im Nahkampf Mann gegen Mann einsetzen.“