Saudi-Arabien im 8. Jahrhundert

image-9660347-08_Saudi_Arabien_Pause-45c48.jpg
Gemälde von Eugène Girardet
(* 31. Mai 1853 in Paris; † 5. Mai 1907 ebenda) war ein französischer Maler und Radierer des Orientalismus.

Geschichte des 9. Jahrhunderts

Geschichte des 7. Jahrhunderts


KALIFAT DER UMAYYADEN (661 BIS 750)

KALIFAT DER ABBASIDEN (750 BIS 1258)

Schon im 8. Jahrhundert reichte das Kalifat von Andalusien bis nach Indien und Mittelasien sowie vom Kaukasus bis weit in die Sahara hinein. Zugleich aber verlor Arabien seine politische Bedeutung, als Umayyaden und Abbasiden die Hauptstadt in wirtschaftlich wichtigere Regionen nach Damaskus und Bagdad verlegten. Dank der Heiligen Stätten Mekka und Medina aber behielt zumindest der Hedschas seine religiöse und kulturelle Bedeutung für die islamische Welt.



MACHTHABER IM KALIFAT DER UMAYYADEN

Abd al-Malik
(646-705)
Kalif der Umayyaden (685-705)


al-Walid I.
(668-715)
Kalif der Umayyaden (705-715)


Sulaimān ibn ʿAbd al-Malik
(† 717)
Kalif der Umayyaden (715-717)


ʿUmar ibn ʿAbd al-ʿAzīz
(* um 680, † 720)
Kalif der Umayyaden (717-720)


Yazid II.
(687-724)
Kalif der Umayyaden (720-724)


Hischām ibn ʿAbd al-Malik
(691-743)
Kalif der Umayyaden (724-743)


al-Walid II.
(706-744)
Kalif der Umayyaden (743-744)


Yazid III.
(701-744)
Kalif der Umayyaden (744)


Ibrāhīm ibn al-Walīd
(† 750)
Kalif der Umayyaden (744)


Marwan II.
(688-750)
Kalif der Umayyaden (744-750)



MACHTHABER IM KALIFAT DER ABBASIDEN

Abu l-Abbas as-Saffah
(722-754)
Kalif der Abbasiden (749-754)


Al-Mansur
(714-775)
Kalif der Abbasiden (754-775)


al-Mahdi
(* um 743, † 785)
Kalif der Abbasiden (775-785)


al-Hadi
(* um 766, † 786)
Kalif der Abbasiden (785-786)


Harun ar-Raschid
(* um 763, † 809)
Kalif der Abbasiden (786-809)