Neuenburg im 20. Jahrhundert

image-8222195-20_Neuenburg_Le_Corbusier.jpg
Le Corbusier
Charles-Édouard Jeanneret-Gris, so sein richtiger Name, war ein schweizerisch-französischer Architekt, Designer und Stadtplaner, der mit seinen Gebäuden aus fünf Jahrzehnten wie der Kapelle „Notre Dame du Haut“ (1955) nahe des französischen Belforts als einer der Pioniere der heutigen modernen Architektur gilt. Er wurde am 6. Oktober 1887 in La Chaux-de-Fonds in der Schweiz geboren und starb mit 77 Jahren am 27. August 1965 in Roquebrune-Cap-Martin in Frankreich.

KANTON NEUENBURG ALS TEIL DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT (1848 BIS HEUTE)

Nach der Mobilmachung am 2. September 1939 rücken etwa 450.000 Soldaten zum Aktivdienst ein. Ausserdem werden zirka 10.000 Frauen zum sogenannten militärischen Frauenhilfsdienst (FHD) eingezogen.