China im 3. Jahrhundert

image-9695966-03_China_Sun_Quan-16790.jpg
Gemälde von Yan Liben (* um 600, † 673):
Sun Quan (182-252), war der Begründer der chinesischen Wu-Dynastie zur Zeit der Drei Reiche und einer der Söhne des Generals Sun Jian.

Foto oben: Pandas im Chengdu-Reservat, Provinz Sichuan

Geschichte des 4. Jahrhunderts

Geschichte des 2. Jahrhunderts


HAN-DYNASTIE (206 V. CHR. BIS 220 N. CHR.)

WEI-DYNASTIE (220 BIS 265)

WESTLICHE JIN-DYNASTIE (265 BIS 316)

Die Wei-Dynastie war eines der Drei Reiche, in die China nach dem Zusammenbruch der Han-Dynastie zerbrach. Zur Unterscheidung von anderen Dynastien und Staaten mit dem Namen Wei wird sie auch „Cao Wei“ genannt. Der Kern des Wei-Reiches lag in der chinesischen Zentralebene.



MACHTHABER DER HAN-DYNASTIE

Han Xiandi
(181-234)
Kaiser von China (189-220)




MACHTHABER DER WEI-DYNASTIE

Cao Pi
(187-226)
Kaiser von China (220-226)



Cao Rui
(205-239)
Kaiser von China (226-239)



Cao Fang
(231-274)
Kaiser von China (239-254)



Cao Mao
(241-260)
Kaiser von China (254-260)



Cao Huang
(246-303)
Kaiser von China (260-263)




MACHTHABER DER WESTLICHEN JIN-DYNASTIE

Jin Wudi
(236-290)
Kaiser von China (265-290)



Jin Huidi
Kaiser von China (290-306)