Österreich im 9. Jahrhundert

image-9646433-09_Österreich_Blumen.gif
Gemälde von John William Waterhouse
(* 6. April 1849 in Rom; † 10. Februar 1917 in London) war ein britischer Maler, der sowohl dem Akademischen Realismus als auch der Gruppe der Präraffaeliten zugerechnet wird.

Geschichte des 10. Jahrhunderts

Geschichte des 8. Jahrhunderts


FÜRSTERZBISTUM SALZBURG (696 BIS 1802/1803)

MARKGRAFSCHAFT ÖSTERREICH (871 BIS 1156)

Nach Eroberung des Reichs der Awaren errichtete der fränkische Herrscher Karl der Grosse um 800 eine Grenzmark in der Region des heutigen Niederösterreich zwischen den Flüssen Enns, Raab und Drau, die auch als Awarenmark bezeichnet wurde, und südlich davon die Mark Karantanien, beide zusammen waren die Marcha orientalis, eine Präfektur des Herzogtums Baiern.



MACHTHABER IM FÜRSTERZBISTUM SALZBURG

Arn von Salzburg
(* nach 740, † 821)
Erzbischof von Salzburg (785-821)



Adalram
(† 836)
Erzbischof von Salzburg (821-836)



Liupram
(† 859)
Erzbischof von Salzburg (836-859)



Adalwin
(† 873)
Erzbischof von Salzburg (859-873)



Adalbert I.
(† 874)
Erzbischof von Salzburg (873-874)



Theotmar
(† 907)
Erzbischof von Salzburg (874-907)




MACHTHABER IN DER MARKGRAFSCHAFT ÖSTERREICH

Wilhelm II.
(† 871)
Markgraf von Österreich (871)



Engelschalk I.
(† 871)
Markgraf von Österreich (871)



Aribo I.
(* vor 850, † nach 909)
Markgraf von Österreich (871 bis nach 909)