Vatikan im 20. Jahrhundert

image-8230586-20_Vatikan_Pius_XII.jpg
Pius XII.
Eugenio Maria Giuseppe Giovanni Pacelli war vom 2. März 1939 bis Oktober 1958 Papst. Gleich zu Beginn seines Pontifikats wurde Pius XII. mit der Kriegsgefahr konfrontiert. Vertreter der Westmächte forderten Pius auf, einen internationalen Protest aller Kirchen gegen die Diktaturen Europas anzuführen. Als diese ausblieb, übten katholische Zeitungen offen Kritik an seiner Amtsführung. Pacelli wurde am 2. März 1876 in Rom geboren und starb am 9. Oktober 1958 in Castel Gandolfo.

Gleich nach der Machtübernahme in Italien und der Befreiung Mussolinis befiehlt Hitler die Deportation aller Juden aus Rom. Robert Katz behauptet, dass auch Pius XII. von der deutschen Vatikanbotschaft informiert worden sei.


MACHTHABER IM VATIKAN

Vincenzo Gioacchino Pecci
(1810-1903)
Leo XIII.
Papst (1878-1903)


Giuseppe Melchiorre Sarto
(1835-1914)
Pius X.
Papst (1903-1914)


Giacomo della Chiesa
(1854-1922)
Benedikt XV.
Papst (1914-1922)
Erzbischof von Bologna


Achille Ambrogio Damiano Ratti
(1857-1939)
Pius XI.
Papst (1922-1939)
Erzbischof von Mailand


Eugenio Maria Giuseppe Giovanni Pacelli
(1876-1958)
Pius XII.
Papst (1939-1958)


Angelo Giuseppe Roncalli
(1881-1963)
Johannes XXIII.
Papst (1958-1963)
Patriarch von Venedig


Giovanni Battista Enrico Antonio Maria Montini
(1897-1978)
Paul VI.
Papst (1963-1978)
Erzbischof von Mailand


Albino Luciani
(1912-1978)
Johannes Paul I.
Papst (1978)
Patriarch von Venedig


Karol Józef Wojtyla
(1920-2005)
Johannes Paul II.
Papst (1978-2005)
Erzbischof von Krakau