Türkei (10. Jh.)

image-7545861-16_Tuerkei.jpg
Bild von Jean-Léon Gérôme (1824-1904)

BYZANTINISCHES REICH (395 BIS 1453 N. CHR.)

Aussenpolitisch gewinnt das Byzantinische Reich nach und nach an Boden: Unter Nikephoros II. Phokas wird Kreta zurückerobert; die Grenzsicherung im Osten liegt nun weitgehend in den Händen der Akriten. Johannes I. Tzimiskes weitet den byzantinischen Einfluss bis nach Syrien und kurzzeitig sogar bis nach Palästina aus, während die Bulgaren niedergehalten werden. Byzanz scheint wieder auf dem Weg zur regionalen Hegemonialmacht zu sein.


MACHTHABER IM BYZANTINISCHEN REICH

Leo VI. der Weise
(866-912)
Byzantinischer Kaiser (886-912)


Alexander
(870-913)
Byzantinischer Kaiser (912-913)


Konstantin VII. der Purpurgeborene
(905-959)
Byzantinischer Kaiser (913-959)


Romanos II.
(938-963)
Byzantinischer Kaiser (959-963)


Nikephoros II. Phokas
(912-969)
Byzantinischer Kaiser (963-969)


Johannes Tzimiskes
(* um 924, + 976)
Byzantinischer Kaiser (969-976)


Basileios II.
(958-1025)
Byzantinischer Kaiser (976-1025)