Montenegro im 20. Jahrhundert

image-8204012-20_Montenegro_Milovan_Dilas.w640.jpg
Milovan Đilas
war ein jugoslawischer Politiker und Schriftsteller aus Montenegro. Zunächst ein überzeugter kommunistischer Ideologe und Agitator, entwickelte er sich zum prominenten Kritiker Josip Broz Titos und des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens. Er verlor seine Ämter und verbrachte neun Jahre in jugoslawischen Gefängnissen. Seine Bücher wurden im Westen herausgebracht, wo er als kommunistischer Dissident betrachtet wurde. Er wurde am 12. Juni 1911 in Podbišće, Königreich Montenegro, geboren und starb am 20. April 1995 in Belgrad.

FÜRSTENTUM MONTENEGRO (1852 BIS 1910)

KÖNIGREICH MONTENEGRO (1910 BIS 1921)

MONTENEGRO ALS TEIL DES KÖNIGREICHES JUGOSLAWIEN (1921 BIS 1941)

KÖNIGREICH MONTENEGRO (1941 BIS 1944)

MONTENEGRO ALS TEIL VON JUGOSLAWIEN (1945 BIS 2003)

STAATENUNION VON SERBIEN UND MONTENEGRO (2003 BIS 2006)

REPUBLIK MONTENEGRO (2006 BIS HEUTE)

Im Zweiten Weltkrieg wird Montenegro nach der militärischen Zerschlagung Jugoslawiens durch deutsche Truppen ab 1941 als italienischer Marionettenstaat Unabhängiger Staat Montenegro wiedererrichtet.


MACHTHABER IM FÜRSTENTUM BZW. KÖNIGREICH MONTENEGRO

Nikola I.
(1841-1921)
Fürst von Montenegro(1860-1910)
König von Montenegro(1910-1918)


Peter I.
(1844-1921)
König von Montenegro (1918-1921)
König von Bosnien, Herzegowina, Kroatien-Slawonien und Serbien


MACHTHABER IN DER REPUBLIK MONTENEGRO

Momir Bulatovic
(* 1956)
Staatspräsident von Montenegro (1990-1998)


Milo Dukanovic
(* 1962)
Staatspräsident von Montenegro (1998-2002)