Montenegro im 19. Jahrhundert

image-8421752-19_Montenegro_Petar_II.w640.jpg
Petar II. (gemalt von einem unbekannten Künstler)
Petar II. Petrović-Njegoš war Fürstbischof von Montenegro und einer der bedeutendsten Dichter des serbischen Sprachraums. Er schrieb u. a. den Bergkranz, Der falsche Zar, Šćepan der Kleine und Der Strahl des Mikrokosmos. Njegoš legte administrativ die Grundlagen für einen modernen Staat in Montenegro. Er wurde am 13. November 1813 in Njeguši, Montenegro, geboren und starb am 31. Oktober 1851 in Cetinje, Montenegro.

FÜRSTBISTUM MONTENEGRO (1516 BIS 1851)

FÜRSTENTUM MONTENEGRO (1852 BIS 1910)

Nikolaus I. versucht, sein Land aus der Abhängigkeit von Österreich zu befreien. Dazu bindet sich das Fürstentum an das russische Zarenreich. Im russisch-türkischen Krieg von 1877/1878 steht Montenegro (neben Serbien und Rumänien) auf der Seite des russischen Siegers.


MACHTHABER IM FÜRSTBISTUM BZW. FÜRSTENTUM MONTENEGRO

Petar I.
(+ 1830)
Fürstbischof von Montenegro (1784-1830)


Petar II.
(1813-1851)
Fürstbischof von Montenegro (1830-1851)


Danilo II. Petrovic-Njegos
(1826-1860)
Fürst von Montenegro (1852-1860)


Nikola I.
(1841-1921)
Fürst von Montenegro (1860-1910)
König von Montenegro (1910-1918)