Mongolei im 20. Jahrhundert

image-8203775-20_Mongolei_Peldschidiin_Genden.jpg
Peldschidiin Genden
war Staatspräsident und Premierminister der Mongolischen Volksrepublik. Seine Amtszeit als Staatspräsident (Vorsitzender des Kleinen Staats-Chural) dauerte vom 29. November 1924 bis zum 15. November 1927. Er wurde 1892 geboren und starb am 26. November 1937 in Moskau.

MONGOLISCHE VOLKSREPUBLIK (1924 BIS 1990)

MONGOLISCHER STAAT (1992 BIS HEUTE)

Die Khalka nominieren am 28. September 1911 den buddhistischen Lama Dschebtsandampa unter dem Titel Bogd Gegeen als neues Staatsoberhaupt.


MACHTHABER IN DER MONGOLISCHEN VOLKSREPUBLIK

Nawaandordschiin Dschadambaa
(1900-1939)
Staatspräsident der Mongolei (1924)


Peldschidiin Genden
(1892-1937)
Staatspräsident der Mongolei (1924-1927)


Dschamtsangiin Damdinsüren
(1898-1938)
Staatspräsident der Mongolei (1927-1929)


Chorloogiin Tschoibalsan
(1895-1952)
Staatspräsident der Mongolei (1929-1930)


Losolyn Laagan
Staatspräsident der Mongolei (1930-1932)


Anandyn Amar
(1886-1941)
Staatspräsident der Mongolei (1932-1936)


Dansranbilegiin Dogsom
Staatspräsident der Mongolei (1936-1939)


Gontschigiin Bumtsend
Staatspräsident der Mongolei (1940-1953)


Süchbaataryn Jandschmaa
(1893-1963)
Staatspräsident der Mongolei (1953-1954)


Dschamsrangiin Sambuu
(1895-1972)
Staatspräsident der Mongolei (1954-1972)


Tsagaanlamyn Dügersüren
Staatspräsident der Mongolei (1972)


Sonomyn Luwsan
Staatspräsident der Mongolei (1972-1974)


Jumdschaagiin Tsedenbal
(1916-1991)
Staatspräsident der Mongolei (1974-1984)


Njamyn Dschagwaral
Staatspräsident der Mongolei (1984)


Dschambyn Batmönch
(1926-1997)
Staatspräsident der Mongolei (1984-1990)


Punsalmaagiin Otschirbat
(* 1942)
Staatspräsident der Mongolei (1990-1997)


MACHTHABER IM MONGOLISCHEN STAAT

Natsagiin Bagabandi
(* 1950)
Staatspräsident der Mongolei (1997-2005)