Mauritius im 20. Jahrhundert

image-8203187-20_Mauritius_Malcolm_de_Chazal.jpg
Malcolm de Chazal
war ein mauritischer Schriftsteller. Der Surrealist André Breton machte Chazal in Frankreich bekannt und vereinnahmte ihn für den Surrealismus. Sein magisches Werk beeinflusste Autoren wie Georges Bataille, Jean Paulhan und Francis Ponge und unter den Malern Georges Braque und Jean Dubuffet. Er wurde am 12. September 1902 bei Vacoas geboren und starb am 1. Oktober 1981 in Curepipe.

BRITISCHE KRONKOLONIE MAURITIUS (1814 BIS 1968)

REPUBLIK MAURITIUS (1968 BIS HEUTE)

Als im Zweiten Weltkrieg die Kaiserlich Japanische Armee Burma erobert, fällt ein wichtiger mauritischer Reisimporteur weg und es kommt zu einer Nahrungsmittelknappheit, so dass Nahrungsmittel rationiert werden müssen.


MACHTHABER IN DER BRITISCHEN KRONKOLONIE MAURITIUS

Seewoosagur Ramgoolam
(1900-1985)
Premierminister von Mauritius (1961-1982)


Anerood Jugnauth
(* 1930)
Premierminister von Mauritius (1982-1995)


Navin Ramgoolam
(* 1947)
Premierminister von Mauritius (1995-2000)


Anerood Jugnauth
(* 1930)
Premierminister von Mauritius (2000-2003)


MACHTHABER IN DER REPUBLIK MAURITIUS

Veerasamy Ringadoo
(1920-2000)
Staatspräsident von Mauritius (1992)


Cassam Uteem
(* 1941)
Staatspräsident von Mauritius (1992-2002)