Italien (15. Jh.)

image-7616247-21_Italien.jpg
Bild von Leonardo da Vinci (1452-1519)

ITALIEN UNTER DER HERRSCHAFT DES HEILIGEN RÖMISCHEN REICHES, DES VATIKANS UND DES KÖNIGREICHES SIZILIEN

Charakteristisch für die Skrupellosigkeit sind die Päpste aus dem Geschlecht Borgia, insbesondere Alexander VI. In politischer Hinsicht verkörpert Cesare Borgia, Sohn des berüchtigtsten Papstes der Kirchengeschichte, Söldnerführer und Machtpolitiker, diese Zeit wie kein anderer. Bei dem Versuch, Italien zu einigen und König zu werden, scheitert er nur knapp.