Iran im 19. Jahrhundert

image-8390522-19_Iran_Naser_ad_Din_Schah.jpg
Nāser ad-Din Schah (Nasreddin Schah)
war von 1848 bis 1896 Schah von Persien. Nāser ad-Din Schah, ältester Sohn von Mohammed Schah, entstammte der Dynastie der Kadscharen. Durch seine lange, absolutistische Regierungszeit hat er die Entwicklung Persiens in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entscheidend geprägt. Er wurde am 16. Juli 1831 in Täbris geboren und starb am 1. Mai 1896 in Teheran.

DYNASTIE DER KADSCHAREN (1722 BIS 1925)

Bereits zu Beginn der Kadscharenzeit beginnt die Auseinandersetzung mit Russland und Grossbritannien. Bis 1828 geht der Kaukasus an Russland verloren und Russland bekommt Mitspracherecht in der iranischen Thronfolgeregelung. Grossbritannien erreicht, dass grosse Gebiete des Ostiran Teil Afghanistans werden.


MACHTHABER WÄHREND DER HERRSCHAFT DER KADSCHAREN

Fath Ali Schah
(* um 1771, + 1834)
Schah von Persien (1797-1834)


Mohammed Schah
(1810-1848)
Schah von Persien (1834-1848)


Naser ad-Din Schah
(1831-1896)
Schah von Persien (1848-1896)


Mozaffar ad-Din Schah
(1853-1907)
Schah von Persien (1896-1907)