Der Waldläufer (1879)

image-7688127-1879_Der_Waldläufer.w640.jpg
Der Waldläufer
(Erste Veröffentlichung: 1879)

Roman nach Gabriel Ferry (Karl-May-Verlag: Grüner Band 70: "Der Waldläufer")

Inhalt
Der zwielichtige Don Esteban (eigentlich Graf Don Antonio de Mediana) reist mit einer Schar Goldgräber durch das mexikanische Apachenland, um eine gewaltige Bonanza auszubeuten. Sein totgeglaubter Neffe Fabian Mediana (alias Tiburcio Arellanos, alias "Panther des Südens") ist der rechtmässige Besitzer des Goldes und dem Trupp auf der Spur. Begleitet wird er von den Waldläufern Bois-rosé und Pepe Dormillon. Die beiden "Teufel der Savanne", Main-rouge und der Mestize Sang-mêlé, stiften die Apachen an, die Weissen zu töten und das Gold zu rauben. In den folgenden Kämpfen wird die Goldgräbertruppe immer kleiner, während der Neffe durch den Comanchenhäuptling Falkenauge unterstützt wird. Kurz bevor endlich auch Don Esteban das Zeitliche segnet, setzt er seinen Neffen als Universalerben ein.