Irak (7. Jh.)

image-7539549-13_Irak.jpg
Bild von Eugène Fromentin (1820-1876)

SASSANIDENREICH (UM 224 BIS UM 642 N. CHR.)

IRAK UNTER DER HERRSCHAFT DER UMAYYADEN

Nach der Schlacht von Kadesia 636 bemächtigen sich die arabischen Muslime des Gebietes. 636 wird Basra vom Kalifen Umar als Heerlager gegründet, 637/638 Kufa. Der Irak wird zu einem wichtigen kulturellen Zentrum des sich ausbreitenden Islams.


MACHTHABER IM SASSANIDENREICH

Chosrau II.
König von Persien (590-628)


Kavadh II.
König von Persien (628)


Ardaschir III.
König von Persien (628-630)


Shahrbaraz
König von Persien (630)


Boran
Königin von Persien (630-631)


Azarmedukht
Königin von Persien (631-632)


Hormizd V.
König von Persien (630-632)


Chosrau IV.
König von Persien (630-632)


Yazdegerd III.
König von Persien (632-651)