Ghana im 19. Jahrhundert

image-8384288-19_Ghana_Aschantigefecht.w640.jpg
Aschanti-Gefecht (Gemälde von einem unbekannten Künstler)
Sieg der britischen Truppen unter dem Kommando von Colonel Sutherland über die Aschanti am 11. Juli 1824

ASCHANTIREICH (UM 1680 BIS 1896)

GHANA (GOLDKÜSTE) ALS TEIL VON BRITISCH-WESTAFRIKA (1674 BIS 1960)

1874 erobern britische Truppen unter Sir Garnet Wolseley Kumasi, die Hauptstadt der Aschanti, plündern die Stadt und stecken sie in Brand. Im Vertrag von Fomena müssen die Aschanti auf alle ihre Rechte an der Küste verzichten; der Sklavenhandel, ehemals die Haupteinnahmequelle der Aschanti, wird für illegal erklärt.


MACHTHABER IM ASCHANTIREICH

Osei Kwame Panyin
(* 1765, † um 1803)
König von Aschanti (1777-1801)


Opoku Fofie
König von Aschanti (1803-1804)


Osei Bonsu
(* um 1779, † 1824)
König von Aschanti (um 1804 bis 1824)


Osei Yaw Akoto
(* um 1800, † 1834)
König von Aschanti (1824-1834)


Kwaku Dua I. Panyin
(* um 1797, † 1867)
König von Aschanti (1834-1867)


Kofi Karikari
(* um 1837, † 1884)
König von Aschanti (1867-1874)


Mensa Bonsu Kumaa
(* um 1840, † 1896)
König von Aschanti (1874-1883)


Kwaku Dua II. Kumaa
(† 1884)
König von Aschanti (1884)


Prempeh I.
(1870-1931)
König von Aschanti (1888-1931)