Deutschland (18. Jh.)

image-7940718-18_Deutschland_Karl_VI.jpg
Karl VI.
gemalt von Johann Gottfried Auerbach

HEILIGES RÖMISCHES REICH DEUTSCHER NATION (10. JH. BIS 1806)

Aus der als Dualismus zwischen Preussen und Österreich bezeichneten Rivalität erwachsen im 18. Jahrhundert mehrere Kriege. Die zwei Schlesischen Kriege gewinnt Preussen und erhält Schlesien, während der Österreichische Erbfolgekrieg zu Gunsten Österreichs endet.


DEUTSCHLAND





















MACHTHABER IM HEILIGEN RÖMISCHEN REICH DEUTSCHER NATION

Leopold I.
(1640-1705)
Römisch-deutscher Kaiser (1658-1705)
König von Böhmen, Kroatien, Slowenien und Ungarn
Erzherzog von Österreich


Joseph I.
(1678-1711)
Römisch-deutscher Kaiser (1705-1711)
König von Böhmen und Ungarn
Erzherzog von Österreich


Karl VI.
(1685-1740)
Römisch-deutscher Kaiser (1711-1740)
König von Böhmen, Kroatien, Neapel, Sardinien, Sizilien, Slowenien und Ungarn
Erzherzog von Österreich
Kurfürst von Böhmen
Herzog von Luxemburg, Mailand und Parma


Karl VII.
(1697-1745)
Römisch-deutscher Kaiser (1742-1745)
König von Böhmen
Kurfürst von Bayern


Franz I. Stephan
(1708-1765)
Römisch-deutscher Kaiser (1745-1765)
Erzherzog von Österreich
Grossherzog der Toskana
Herzog von Lothringen und Bar


Joseph II.
(1741-1790)
Römisch-deutscher Kaiser (1765-1790)
König von Böhmen, Kroatien, Slowenien und Ungarn
Erzherzog von Österreich
Herzog von Luxemburg, Mailand und Mantua


Leopold II.
(1747-1792)
Römisch-deutscher Kaiser (1790-1792)
Römisch-deutscher König (1790-1792)
König von Böhmen, Dalmatien, Galizien, Kroatien, Slowenien und Ungarn
Erzherzog von Österreich
Grossherzog der Toskana
Herzog von Kärnten, Krain, Luxemburg, Mailand und der Steiermark


Franz II.
(1768-1835)
Römisch-deutscher Kaiser (1792-1806)
Präsident des Deutschen Bundes (1815-1835)
Kaiser von Österreich
König von Böhmen, Dalmatien, Galizien, Illyrien, Kroatien, der Lombardei, Slowenien, Ungarn und Venedig
Erzherzog von Österreich
Herzog von Kärnten, Krain, Luxemburg, Mailand, Salzburg, der Steiermark und Venedig