Bulgarien (13. Jh.)

image-7939773-13_Bulgarien_Iwan_Assen_II.jpg
Bild eines unbekannten Künstlers (Iwan Assen II.)

KHANAT DER WOLGABULGAREN (665 BIS 1391)

BULGARIEN UNTER DER HERRSCHAFT DES BYZANTINISCHEN REICHES

ZWEITES BULGARISCHES REICH (1186 BIS 1393)

1237 unterliegt Iwan Assen I. einer mongolischen Streitmacht und stirbt, noch ehe der Mongolensturm 1242 sein Reich, das kaum Widerstand leistet, zerstört. Ungarn, Nikäa und Serbien reissen in dem folgenden Chaos Teile Bulgariens an sich. Seit der Rückeroberung Konstantinopels durch die Byzantiner (1261) kommt es wieder zu verstärkten Auseinandersetzungen mit Byzanz, aber auch mit Ungarn, und seit Ende des 13. Jahrhunderts erwächst dem Bulgarischen Reich im aufstrebenden Serbien ein ernsthafter Konkurrent an der Westgrenze.


MACHTHABER IM ZWEITEN BULGARISCHEN REICH

Kalojan
(* um 1170, + 1207)
Zar des Bulgarischen Reiches (1197-1207)


Boril
(+ nach 1218)
Zar des Bulgarischen Reiches (1207-1218)


Iwan Assen II.
(+ 1241)
Zar des Bulgarischen Reiches (1218-1241)


Kaliman I. Assen
(1234-1246)
Zar des Bulgarischen Reiches (1241-1246)


Michael II. Assen
(+ 1256)
Zar des Bulgarischen Reiches (1246-1256)


Kaliman II. Assen
(1234-1246)
Zar des Bulgarischen Reiches (1256)


Mizo Assen
Zar des Bulgarischen Reiches (1256-1257)


Konstantin Tich Assen
(+ 1277)
Zar des Bulgarischen Reiches (1257-1277)


Iwajlo
(+ 1281)
Zar des Bulgarischen Reiches (1278-1279)


Iwan Assen III.
Zar des Bulgarischen Reiches (1279-1280)


Georgi I. Terter
Zar des Bulgarischen Reiches (1280-1292)


Smilez
(+ 1298)
Zar des Bulgarischen Reiches (1292-1298)


Iwan IV. Smilez
Zar des Bulgarischen Reiches (1298-1299)


Tschaka Nogai
(+ 1300)
Zar des Bulgarischen Reiches (1299-1300)