Aserbaidschan im 19. Jahrhundert

image-8296118-19_Aserbaidschan_Mirza_Feteli_Axundov.jpg
Mirzə Fətəli Axundov (Porträt von einem unbekannten Künstler)
war ein aserbaidschanischer Aufklärer, Schriftsteller, Philosoph und Literaturkritiker. Sein philosophisches Traktat „Drei Briefe des indischen Prinzen Kämaluddövlä an den persischen Prinzen Dschalaluddövlä und ihre Beantwortung durch den Letzteren“ (1863–1865), auch als „Briefe von Kämaluddövlä“ bekannt, beeinflusste die Entwicklung der Philosophie im islamischen Orient. Er wurde am 12. Juli 1812 in Nuxa geboren und starb am 27. Februar 1878 in Tiflis, Georgien.

ASERBAIDSCHAN UNTER DER HERRSCHAFT DES RUSSISCHEN KAISERREICHES

Nach dem Russisch-Persischen Krieg 1804 bis 1814 werden die Khanate nördlich des Aras ausser Naxçıvan und İrəvan im Frieden von Gulistan russische Provinz. Nach dem Russisch-Persischen Kriege 1826/1828 kommen auch diese im Frieden von Turkmantschai an das russische Reich.