Durchs wilde Kurdistan (1881/1882)

image-7746120-1881_Durchs_wilde_Kurdistan.jpg
Durchs wilde Kurdistan
(Geschrieben: 1881/1882)

Reiseerzählung (Verlag Fehsenfeld: Grüner Band 2: "Durchs wilde Kurdistan" und Karl-May-Verlag: Grüner Band 2: "Durchs wilde Kurdistan")

Inhalt
Mit der Unterstützung Kara Ben Nemsis und seiner Reisegefährten Halef Omar, David Lindsay und Mohammed Emin besiegen die Jesiden die Türken. Auf der Weiterreise bekommt Kara in einem kurdischen Dorf als Gastgeschenk den Hund Dojan. In Amediye, der türkischen Festung, in der Amad el Ghandur eingesperrt ist, können sie diesen entführen und fliehen mit ihm in den Norden nach Kurdistan. Dort bestehen sie einige Abenteuer mit feindlichen Kurden und Nestorianern. Mit Hilfe der geheimnisvollen Marah Durimeh stiften sie Frieden zwischen den verfeindeten Stämmen. Marah Durimeh schenkt Kara ein Amulett, das ihn beschützen soll und später wertvolle Dienste leistet.