Am "Kai-p'a" (1889)

image-7725192-1889_Am_Kaipa.jpg
Am "Kai-p'a"
(Geschrieben: 1889)

Illustrationstext (Karl-May-Verlag: Grüner Band 48: "Das Zauberwasser")

Inhalt
Bill Haller, ein umherstreifender Westmann, erzählt, wie er seine Frau Amely, die Tochter des reichen Silberminen-Besitzers Harrison, fand und zweimal aus höchster Gefahr rettete. Zunächst einmal auf dem Yellowstone-See, wo das Boot, in dem sie sass, beinahe von den heissen Geisern erfasst wurde und später nochmals am "Kai-p'a", dem "Singenden Wasser", wo er sie aus den Händen eines Indianers befreite, der sie entführt hatte. Nach einem Gefecht der Reisegruppe um Amelys Vater mit den übrigen Indianern nimmt Amely ihren Retter zum Mann. Nach der Hochzeit besuchen sie Bills Verwandte.