2. Jahrhundert

image-7936302-02_Mark_Aurel.jpg
Mark Aurel ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des 2. Jahrhunderts.

3. Jahrhundert

1. Jahrhundert


ABENDLICHE KAISER

Die Chronik des 2. Jahrhunderts nach Christi Geburt mit den berühmten und wichtigen Persönlichkeiten, den grossen Köpfen des 2. Jahrhunderts, die in den hundert Jahren zwischen 100 und 199 lebten und wirkten. Zu ihnen zählen etwa Claudius Ptolemäus und Mark Aurel.



EUROPA

Das 2. Jahrhundert zählt im Mittelmeerraum zur Antike. Das von den Adoptivkaisern (98–180) absolutistisch regierte Römische Reich erlebt eine kulturelle Blütezeit. Unter Kaiser Trajan verfolgt das Imperium Romanum eine extensive Expansionspolitik und erreicht im Jahr 117 seine grösste Ausdehnung von Britannien bis zum Roten Meer, dem Kaspischen Meer und dem Persischen Golf. Trajan besiegt die Daker im heutigen Rumänien und führt einen Feldzug gegen das Partherreich, der scheitert.

Unter Trajans Nachfolger Kaiser Hadrian wird die Expansionspolitik von einer Politik der Grenzsicherung abgelöst. In Mitteleuropa markiert der Limes die Grenze des Römischen Reiches zu den germanischen Stämmen, in Britannien der neu errichtete Hadrianswall zu Schotten und Iren. In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts beginnt das mächtige Reich zu wanken. Erste Provinzen müssen von den Römern wieder aufgegeben werden, Eroberungen u. a. im iranischen Partherreich sind nicht zu halten. In der Regierungszeit Kaiser Mark Aurels fallen im Raum der oberen Donau germanische Stämme ein und die verheerende „Antoninische Pest“ führt 165–180 zur Entvölkerung weiter Landesteile.

Unter Kaiser Trajan entstehen in Rom das Trajansforum mit der Trajanssäule. Zu Hadrians Regierungszeit wird das imposante Pantheon fertiggestellt – mit der für über 1700 Jahre grössten Kuppel der Welt. Sein Nachfolger Antoninus Pius lässt die Arbeiten an der als Mausoleum für Hadrian konzipierten Engelsburg vollenden. Der griechische Astronom Ptolemäus entwickelt das bis ins Mittelalter gebräuchliche geozentrische Weltbild, in dem die Erde als Mittelpunkt des Weltalls angesehen wird, und der chinesische Beamte Cai Lun dokumentiert erstmals das Verfahren zur Papierherstellung.








ASIEN

Mit dem Bar-Kochba-Aufstand 132–135, dem letzten jüdischen Aufstand gegen Rom, und der damit verbundenen Zerstörung des letzten grösseren jüdischen Siedlungsgebietes beginnt die bis zur Gründung Israels 1948 anhaltende Diaspora der Juden.






AFRIKA